* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Auf nach Tauranga...oder Auckland ?

Am Mittwoch Morgen wollten Tom und ich nach Tauranga trampen, mit einem Schild bewaffnet auf dem "South" stand, stellten wir uns also an den Motorway 1 Richtung Hamillton und hielten unser super Schild raus. Nach genau 9 Minuten hielt ein altes, klappriges Auto und ein tattoowierter Maori Mann stieg aus. Er sagte uns, dass wir doch mitfahren sollen. Kurz darauf stieg seine Frau aus, die ein Foto von uns dreien machte. Wir stiegen ein und die Klapperkiste setzte sich in Bewegung, nachdem die beiden uns über alle ausgefragt hatten und uns indirekt anboten Drogen zu kaufen, hielten sie auch schon wieder an und ließen uns an einem Ort namens Ototuhu wieder raus. Sie sagten das wir hier super weiter trampen könnten. Gesagt getan: Sachen abgestellt und Schild rausgehalten und warten: 10 Minuten , 20 Minuten, 40 Minuten, 50 Minuten und immer so weiter bis es schliesslich 2 Stunden Warterei war und uns immernoch keiner mitnehmen wollte bis auf 2 Typen die uns anboten das wir doch auf dem Schrott, den sie hinten im Auto lagerten, mitreisen können ( Also wirklich ohne sitze ohne alles nur Metallschrott und Sandsäcke) was wir aber freundlich ablehnten. Wir hatten keinen bock mehr also rief ich einen Freund an, ob er uns nicht holt und bis zur Aufteilung des Motorways von Motorway 1 zu 1 und 2 fahren könnte, worauf dieser freundlicherweise auch kam. Als wir dann die Aufteilung zu Motorway 2 fanden hatten wir aber keine lust mehr zu trampen und baten ihn uns in den nächsten ort zu fahren weil dort ein Hostel sein sollte. Also ab in den nächsten Ort, Hostel rausgesucht und los geht es, dachten wir zumindest. Wie zum Teufel findet man die Punga Punga Road in einem Ort namens Pukekohe wenn man dort noch nie war ? Also wieder fragen, die netten leute vom Supermarkt sagten uns, dass das Hostel nicht in diesen Ort sei sondern ein Ort weiter in Pukekawa. Wir unseren Freund gebeten uns doch auch da bitte auch noch hinzufahren da wir dann da schlafen werden und am nächsten Tag weiter trampen werden. Nach wieder einmal 15 Kilometern Fahrt kamen wir in Pukekawa an. 3 Häuser 13456 Bäume und sonst nichts. Links am Straßenrand fanden wir ein kleines Schild Backpacker Accomodation also hin da, als wir aufeinmal die asphaltierte Straße verließen, erwarteten wir schon nichts gutes mehr. Als wir dann nach 2 Kilometern Fahrt über eine Schotterpiste auf einmal rechts das Hostel sahen (Wir waren fernab jeglicher Zivilisation). Wir gingen den Weg zum Hostel hoch und sahen 2 kleine Hütten von denen man einen traumhaften Ausblick über einen See und Wiesen und Berge hatte. Jedes Hostelhüttchen hatte eine eigene kleine Terrasse mit Tischen und Stühlen zum Frühstücken. Es war der Hammer. Leider hatten wir nur das Problem, dass wir ohne Auto dort niemals wieder weggekommen würden und das keiner da war so das wir nicht hätten einchecken können. Also hieß es wieder zurück nach Auckland und da ein Hostel suchen. Resume des Tages: Versucht von Auckland nach Tauranga zu kommen und am Ende wieder in Auckland gelandet. Versucht Geld zu sparen und am Ende noch unseren freund wegen des ganzen Herumfahrens zu bezahlen und dann auch noch ein so fucking teures Hostelzimmer zu haben. Alles in allem ein super Tag. :D
25.10.12 00:54
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Altmann (26.10.12 20:55)
Moin Tim, wow - das fängt ja langsam an, sich wie ein Abenteuerroman zu lesen. Unbedingt immer weiter machen mit dem Blog. Wenn Du aus NZ zurück bist, kannst Du alle Berichte zu einem Buch zusammenfassen. Ich bin im Gedanken immer bei Dir und wünsche weiterhin alles Gute. Vielleicht schaffen wir es ja morgen mal zu 'skypen'. Viele Grüße Dein oller Dad-Altmann!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung